sexy to-do #1: meine krone! über prinzessinnen, selbstliebe, falsche erwartungen und geburtstage

25. September 2015
Sexy to-do #1

was mittlerweile jeder weiß? Ich liebe meinen geburtstag. und er war auch dieses jahr wundervoll. danke an alle die, an mich gedacht haben und vor allem an die, die mit mir gefeiert haben und diesen tag so schön gemacht haben!

und nicht, weil er jedes jahr der wichtigste tag ist und alle anderen 364 tage irgendwie nicht so toll wären. weder noch, ich wurde sogar schon ein paar mal an meinem geburtstag enttäuscht. von meinen eigenen erwartungen, von den andere gar nichts wussten. das fällt mir besonders am geburtstag auf. ja wir erwarten generell ziemlich viel von anderen, und das ist überhaupt nicht schlecht, weil jeder es sich wert sein sollte, für sich nur das beste zu wollen und so sollten auch andere mit einem umgehen. aber es wird dann zum problem, wenn man nicht drüber redet und der andere gar nicht weiß, was man sich wünscht und erwartet, das fällt mir immer wieder in beziehungen auf. deshalb: nimm dein leben in die hand und sag, was du willst! erwarte viel und lass es andere wissen, und wenn deine erwartungen trotzdem nicht erfüllt werden, dann puste dir einfach selbst konfetti ins leben. ja feier dich selbst und zwar jeden tag!

ich habe mittlerweile ein ziemlich gutes selbstbewusstsein und mir ist es immer mehr egal, was andere denken. aber das war nicht immer so.

ich war sogar vor ein paar jahren ziemlich unsicher und noch heute denk ich mir oft, was wohl die leute denken, vor allem die menschen, die mich so in echt kennen. was die wohl denken über mich und meinen blog, über das was ich hier so vor mich laut denke.

aber ich glaube auch diese stimme in mir wird immer leiser.

an geburtstagen fühlen wir uns oft wie prinzessinnen und prinzen. zumindestens einige, weil ein andere teil dieser gesellschaft immer noch gar kein bock auf geburtstage und aufmerksamkeit hat.

und ich liebe es, ich liebe es mich wie eine prinzessin zu fühlen. und ich liebe es meine krone zu tragen. ja meine 1€ billig-krone von tedi, die ich noch von meinem 18. geburtstag habe. aber das ist egal.
P.S:  wer nächstes jahr noch keine Idee hat, was er mir schenken kann, eine neue krone wäre auch etwas ;) ach und falls das keiner liest und mir keiner schenkt, dann bin ich auch nicht enttäuscht, nein, weil dann kauf ich mir einfach selbst eine neue krone. ja ich bestimme selbst, wie ich mich fühle und für enttäuschung will ich auch gar nicht viel platz in meinem leben haben.

aber jetzt zurück zu meinem sexy to-do #1, das da lautet: trage deine krone!
und zwar mit ganz viel stolz und bling bling. oder auch ganz schlicht. so wie du dich eben gut fühlst, aber trage sie und zwar mit erhobenen kopf. grader rücken, brust raus und lächeln! nein ernsthaft, lass dir deine krone nicht schlecht reden!

meine mama schüttelt immer den kopf, wenn ich an meinem geburtstag mit meiner krone aus dem haus gehe und viele denken bestimmt, dass mache ich nur, weil ich will, dass die leute sehen, dass ich geburtstag habe und mir gratulieren. klar will ich, dass die leute an mich denken und mal ernsthaft, wer erinnert sich heute noch ohne facebook an geburtstage. also helf ich der realen welt eben mit meiner krone auf die sprünge. aber es geht auch darum, wie man sich selbst fühlt. ich trage diese krone für mich. es lässt mich so besonders fühlen und genau das bin ich auch. ja ich bin etwas ganz besonders. und du bist das auch. und das vergessen wir die meiste zeit. wir sehen unsere eigene einzigartigkeit meistens gar nicht im alltag und deshalb ist es so schön, am geburtstag daran erinnert zu werden, wie wunderbar man eigentlich ist.

deshalb: trage deine – wenn auch nur imaginäre – krone jeden tag! sei stolz auf dich und fang an dich selbst zu lieben, auch wenn das wohl das schwierigste in unserer zeit ist.

trage jeden tag sexy unterwäsche oder lauf den ganzen tag in jogginghose rum. mach einfach das, auf was du lust hast und wie du dich gut fühlst. aber versuch dich nicht mehr zu verstecken, sondern zeige der welt, wer du bist und wie schön du bist!
ich versuche es jeden tag aufs neue, mal funktioniert es besser, mal nicht so, aber jedes mal wenn wir hinfallen, sollten wir uns erinnern:

aufstehen, krone richten und weiter gehts!

i’m back, baby! mein geburtstagsgeschenk an mich

15. September 2015
Geburtstag

ich liebe den september. nicht nur wegen meinem geburtstag. okay, wahrscheinlich ist das schon ein ziemlich ausschlagebender grund. ich mag geburtstag haben ziemlich gern. ich weiß auch nicht, was die leute haben, die sagen, geburtstage wären nicht mehr toll. ich zieh mir jedes jahr meine 1€-krone auf und feier mich. und ja ich mag die aufmerksamkeit. das ist wahrscheinlich auch der grund, warum viele es nicht mögen, geburtstag zu haben. dabei ist aufmerksamkeit doch was tolles. finde ich zumindestens.

ob ich aufmerksamkeitsgeil bin? nein eher nicht, ich mag es auch sehr gerne, alleine zu sein. und überhaupt habe ich nach meinem launch von lauraw goes sexy letzten dezember gemerkt, dass ich das nicht bin. das das ein konzept in meinem kopf war und ich deshalb auch nicht mehr wusste, was ich schreiben wollte und sollte. ja ich hatte keine ahnung mehr.  ich wusste auch überhaupt nicht mehr, was ich will. so im großen und ganzen. so ohne alltag, aber abi in der tasche.

von einem praktikum ins nächste. aber ich habe wahnsinnig viel gelernt die letzen monate und ich wollte nicht darüber schreiben, ich musste es erstmal selbst verstehen, was ich alles erlebe. ich bin so viel achterbahn gefahren. eigentlich mag ich achterbahn fahren ziemlich gerne, aber auch nur wenn ich weiß, wann sie anfängt, aufhört, auf was ich mich einlasse und wenn ich selbst in den wagen einsteige. naja die achterbahn des lebens ist wohl nie zu ende, aber im moment genieße ich sie sehr.

statt stumm und ängstlich mit aufgerissen augen sehen zu wollen, wann der nächste looping im tunnel kommt, den ich eh nicht sehe, und verzweifelt versuche, irgendwo den lichtschalter zu finden oder wenigstens eine taschenlampe, versuche ich jetzt die meiste zeit meine augen zu schließen und zu genießen.

ja ich habe keine ahnung, wann der nächste looping kommt, der mich auch aus der bahn schmeißen könnte. aber das macht auch nichts.

ich habe aufgehört dagegen anzukämpfen. kämpfen, perfekt zu sein.

ich habe gelernt, dass es wirklich okay, ist kein plan zu haben.

zumindestens meistens. ich bin ziemlich unperfekt, und es gibt tage, da denk ich immer noch, dass ich nichts kann, dass das alles kein sinn hat. aber diese stimme wird immer da sein und ich glaube, dass sie immer leiser wird, je mehr ich mir selbst beweise, was ich alles kann und das ist auch das wichtigste.

wird schließlich ziemlich oft strecken geben, auf denen dir keiner zu jubeln wird, aber dann muss man sich eben selbst feiern und applaudieren, und dann kommt auch wieder eine ziellinie, und auch schon wieder der nächste start, der endlos ultra-marathon des lebens eben.

ich habe aufgehört, nach „meinem“ thema zu suchen, weil mich einfach viel zu viel interessiert und das ist gut so. es gibt über jedes thema schon genug zu lesen, genug blogs und genug „experten“. ich will über all das, was mich interessiert schreiben und sprechen, workshops geben und vorträge halten, ja ich will echt sein und nicht in irgendeine schublade passen. ich mach das auf meine art und weise und das macht mich und GERMANY GOES SEXY einzigartig.

ich will nicht mehr auf den perfekten moment warten,

auf den perfekten moment, um all die coolen dinge zu machen, die ich schon immer machen wollte

auf den perfekten moment, um sexy unterwäsche zu tragen,

auf den perfekten moment, um über all meine ideen zu schreiben,

auf den perfekten moment, um GERMANY GOES SEXY zu gründen.

mein online magazin, wo ich über alles schreibe, was mich interessiert, auf meine art und weise,  und zwar dann, wann ich lust und zeit habe, ohne schlechtes gewissen und ohne jeden zwang.

über was ich schreiben will?

über selbstliebe! das wahrscheinlich wichtigste thema unserer zeit, über unperfektionsmus und über soulfood, über menschen, die sich trauen, die ihr ding machen und die verdammt sexy sind, über sex allgemein, ein viel zu unterschätztes thema und über unsere welt und unseren platz darin. ich glaube es gibt so viel, über das wir reden müssen und es gibt viel zu viele leute, die schweigen.

ich hebe mir schon viel zu viel für später auf.

ich wollte schon so viel ändern und habe es nicht getan.

aber ich mag den september ziemlich gerne und jedes mal ist der september ein neuanfang in meinem leben.

ewig lang kam ich jeden september in eine neue klasse, letztes jahr im september hat das mit der idee für lauraw goes sexy begonnen und diesen september gründe ich mein eigenes online magazin. ich will den fokus auf das WIR legen, auf uns, und all die ideen und menschen, die wahnsinnig sexy sind.
was der monat noch alles neu macht?

  • morgen beginnt ein neues jahrzehnt für mich und ich freu mich schon wie ein schneekönig!
  • ich bin mitten im umzug und werde von meinem kleinen beschaulichen dorf in die bayerische hauptstadt ziehen
  • und ich mache mir heute, wenn auch einen tag zu früh, mein größtes geschenk: ich fange wieder an, ich blogge wieder, ich teile meine gedanken mit der welt und denke öffentlich. und ich gründe endlich GERMANY GOES SEXY. die domain ist schon bestellt und die webseite ist in arbeit!

ich finde wir sollten uns sowieso jeden tag geschenke machen, vor allem uns selbst!

was macht der september bei dir alles neu und was schenkst du dir heute?

 

Ciao, das war’s!

6. Februar 2015
adios,das wars

Ich verabschiede mich hier und jetzt offiziell. Das war’s.

Was für eine Idee… Einen Blog über wahre Sexiness, Persönlichkeitsentwicklung und gesunde Ernährung. Dabei fühle ich mich doch selbst oft überhaupt nicht sexy. Ich rede mich schlecht und esse aus Emotionen heraus.

Ich habe Angst. Angst, zu versagen. Nicht gut genug zu sein.

Macht eigentlich gar nicht den Anschein, oder?

Ich habe doch so einen Hammer Artikel über wahre Sexiness geschrieben, darüber wie man sich selbst liebt und sein eigenes Ding macht. Sagen zumindest Andere, dass ich den super geschrieben habe. Finde ich sogar auch. Ich saß dafür auch einige Zeit daran. Der Artikel hatte ein durchstrukturiertes System. Ich wollte erst alles perfekt ordnen, bevor ich darauf los schreibe. Schließlich bin ich ja eigentlich gar nicht gut in Schreiben. Haben mir zumindest die meisten meiner Deutschlehrer in der Schule jedes Mal gesagt, selbst wenn ich mich wirklich mega bemüht habe. Aber irgendwie habe ich es ja doch drauf. Anscheinend. Die anderen Artikel, die ich vor dem Blog Launch schon geschrieben habe, kamen ja auch gut an.

Der ganze Blog wurde ja irgendwie mega gefeiert. Eine Woche nach der Veröffentlichung waren es schon 600 Likes. Und jetzt sind es sogar 800. Über 800 Menschen, die finden, das ich das eigentlich ziemlich gut mache. Und darunter auch so viele Menschen, von denen ich so liebe Nachrichten und Komplimente bekommen habe. So viel positives Feedback, das mich mega glücklich gemacht hat.

Dieses Lob und die Anerkennung wurden mir aber zum Verhängnis. Statt mich zu freuen und erst recht richtig los zu legen, weil das Thema so viele interessiert und meine Artikel gern gelesen wurden, habe ich mich zurück gezogen. Ich dachte, ich brauche erst einen mega guten Plan, was ich aus meinem Blog mache und worüber meine kommenden 10 Artikel gehen, bevor ich anfange, den nächsten Artikel zu schreiben.

Ich habe eigentlich so viele Ideen und Dinge, die ich dir noch sagen will. Ich will Anderen helfen und sie inspirieren. Ja, ich bin erst 19 Jahre alt, aber ich bin in den letzten Jahren so gewachsen. Ich habe mich zu einem Menschen entwickelt, von dem ich vor ein paar Jahren noch geträumt habe. Ich habe so viel erreicht, was ich immer wollte und merke immer mehr, wie ich jeden Tag aufs Neue an mir arbeite und meine Komfortzone verlasse. Ich wachse durch all meine Erfahrungen und durch die Menschen, die ich kennenlerne. Ich verlasse den ausgetrampelten Pfad, der mittlerweile schon zu einer Autobahn wurde. Die Autobahn, die alle nehmen nach dem Abitur. Am besten immer auf der linken Spur, ab an die Uni und immer überholen. Mit einem Porsche und ganz viel Geld vorbei an all den Anderen, immer schneller und immer mehr erreichen wollen, statt einmal neue Wege zu gehen und Spuren zu hinterlassen.

Ja, ich bin stolz auf mich und auf all das, was ich schon erreicht habe. Aber noch immer ist da diese Stimme, die mir sagt, dass ich nicht gut genug bin. Dass ich nicht schön und sexy genug bin. Dass ich erst noch mehr Sport machen muss, um meine Traumfigur zu erreichen. Dass ich noch mehr lernen muss und mehr können muss, um durchzustarten. Um das Leben führen zu können, das ich mir eigentlich wünsche.

Und auch dass ich erst ein durchstrukturiertes Konzept brauche, um Artikel zu veröffentlichen. Dass ich erst einen Plan für die nächsten zehn Artikel brauche und am besten schon für meinen ganzen Blog, bevor ich mich an den nächsten Artikel setze.

Vor allem aber muss ich perfekt sein und all das schon gemeistert haben, meine Ziele erreicht haben und an diesem verfickten Punkt – der niemals eintreten wird, sagt mein Verstand – , angekommen sein, um darüber zu schreiben, sagt diese Stimme in meinem Unterbewusstsein.

Schließlich erwartest du ja auch so viel. Du hast so geile Artikel gelesen, dass ich jetzt nicht einfach so darauf los schreiben kann. Nein, ich will dir ja nur das Beste bieten. Am besten auch deine ganzen Probleme mit einem Artikel beseitigen. Dir all die Zweifel nehmen, die ich auch hatte und noch immer habe. Aber ich lerne immer mehr, mich meinen Zweifeln zu stellen und trotz all den Leuten, die sich anfangs lustig über den Namen „Lauraw goes sexy“ gemacht habe, meinen Blog zu veröffentlichen.

Ich stelle mich immer mehr meiner Versagensangst und den Gedanken, dass ich nicht gut genug bin. Dass ich es gleich lassen kann, weil Andere ja schon viel mehr geschafft haben und viel besser sind als ich. Der Angst, dass du mich anders siehst und enttäuscht sein könntest. Der Angst, dass Anderen das nicht gefällt und passt, was ich mache. Ich habe den ganzen Januar immer wieder Pläne geschmiedet über weitere Artikel und mich nie an die Arbeit gemacht, weil ich mich und meine Ideen für nicht gut genug gehalten habe. Seit fünf Tagen bin ich nun auf Gran Canaria und mache ein unglaublich tolles Praktikum. Ich habe so tolle Leute um mich und habe in den letzten fünf Tagen so viel über mich selbst gelernt, wie in einem ganzen Jahr. Ich bin so über mich selbst gewachsen und habe erkannt, dass ich eine wahnsinnige Angst habe, dich zu enttäuschen. Ja genau, DICH. Meine Leser und all die 800 Leute, die mich auf Facebook geliket haben.

„The greatest prison people live in
is the fear of what other people think.“

Ich habe meine Angst erkannt. Das alleine ist schon unglaublich. Ich wusste ja überhaupt nicht, dass das Grund ist, warum ich seit Ewigkeiten keine Motivation habe, mich wieder ans Artikelschreiben zu setzen, obwohl es mir doch Spaß gemacht hat die ersten Male. Aber ich habe nicht nur diese unterbewusste Stimme erkannt, die mir sagt, dass ich nicht gut genug bin, um zu schreiben, sondern ich werde ihr auch beweisen, dass es nicht so ist. Ich werde meine Angst auflösen. Ich werde mir selbst beweisen, dass ich es kann. Dass ich schreibe, auch wenn ich kein Konzept habe. Dass ich mich nicht mehr zurückhalte, nur weil ich noch kein Plan für mein Leben habe.

Ich kannte diese Situation nicht. Plötzlich so viel Anerkennung von Fremden für meinen Blog. Im realen Leben schaffe ich es immer öfter, mich von der Meinung Anderer zu lösen und ihnen nicht gefallen zu müssen. Aber hier im Internet ist das nochmal etwas anderes. Es ist eine Herausforderung für mich. Und ich verspreche hiermit:

Ich werde diese Herausforderung annehmen. Ich werde mich ihr stellen und ich werde mich dir und deiner Meinung und Kommentaren stellen. Ich werde mich selbst lieben, egal ob du das, was ich mache und schreibe, gut findest, oder auch nicht. Es ist mein Leben und wem es nicht gefällt, wie ich das lebe, muss mich ja auch nicht abonnieren oder meine Artikel lesen.

Deshalb sage ich jetzt offiziell:

CIAO, DAS WARS, liebe Angst! ich lasse los, von der Erwartung Anderer und von meinen Gedanken, perfekt zu sein! Ich bin unperfekt, genauso wie mein Blog und meine Artikel, und das ist gut so!

Und wenn du bis hier gelesen hast:

Danke, dass es dich gibt und dass du mich auf meinem Weg begleitest! Ich habe keinen Plan, aber unglaublich viele Ideen, die ich dir nicht mehr aus Angst vorenthalte werde!

Natürlich schön und sexy – Macht dein Deo dich krank?

9. Januar 2015
Natürlich schön und sexy - DIY Deo

In meinem letzten Artikel habe ich schon über das Thema natürliche Schönheit und DIY-Körperprodukte geschrieben. Ich bin komplett weggekommen von den konventionellen Produkten und mache mir alle meine Produkte selbst. Das ist nicht nur viel günstiger, sondern macht dich auch viel schöner und gesünder.

Warum die Zeit investieren, wenn man doch einfach im Drogeriemarkt einkaufen kann?

Viele fragen sich an diesem Punkt bestimmt, warum sie denn Dinge selbst machen sollten, wenn es doch so ein tolles und großes Angebot an Produkten schon zu kaufen gibt. Die meisten Produkte sind ja nicht mal sonderlich teuer.
Hast du dir denn schon mal die Inhaltsstoffe deiner Produkte angeschaut? Nimm dir mal kurz Zeit, geh ins Bad und schau dir deine Produkte genauer an.
Google doch mal ein paar der Inhaltsstoffe und lies dir durch, was du dir das jeden Tag auf die Haut sprühst und schmierst.
Meistens ist es eine lange Liste mit chemischen Begriffen, die deinem Körper mehr schaden als ihm nützen.
All die Stoffe, die hier aufgelistet sind, nimmt dein Körper über die Haut auf und diese Stoffe muss er im Inneren verwerten. Würdest du die Inhaltsstoffe, die in deinen Produkten sind, essen wollen?

Schönheitswahn

Die Industrie weiß, wie sie uns ihren Schrott ziemlich gut verkaufen können. Mit hübschen Menschen in der Werbung und den reizenden Beschreibungen und Bildern auf den Produkten lässt sich so ziemlich jeder Mist gut verkaufen. Schließlich soll ja diese Mischungen aus Giftstoffen für strahlend weiße Zähne, glänzendes Haar, reine Haut oder duftenden Körpergeruch sorgen.

Schönheit kommt von Innen

Das hört sich ja alles super verlockend an, aber viele Menschen merken schnell, dass die meisten Produkte gar nicht wirken oder sogar viel mehr schaden. Warum haben denn noch immer so viele Menschen Probleme mit ihrem Körper? Warum haben denn noch so viele Frauen Cellulite, obwohl es doch unendlich viele tolle Öle und Mittelchen dafür gibt?
Nicht, dass alle Produkte schlecht wären. Es gibt auch wirklich gute Körperpflegeprodukte  im Naturkosmetikbereich zu kaufen. Allerdings ist auch dort nicht alles Gold und vieles einfach überteuert.
Das Wichtigste, was du aber wissen musst und das du nicht oft zu hören und lesen bekommst, weil man damit nicht viel Geld verdienen kann, ist, dass wahre Schönheit und Gesundheit von Innen kommt. Du bist, was du isst. Damit meine ich nicht all die angepriesenen überteuerten Wunderpillen, die man sich einschmeißen kann, sondern deine tägliche Ernährung. Wie du mit deiner Ernährung dein Leben, deine Gesundheit und dein Äußeres auf ein neues Level bringen kannst, erfährst du hier.

Du willst sexy sein?

All die Produkte, die ich verwende, unterstützen meinen Körper. Mein Körper reinigt sich von Innen und versorgt meine Haut mit Nährstoffen. Dazu brauche ich keine Tiegelchen und Töpfchen für Unmengen an Geld.
Aber man kann seinen Körper super unterstützen und ihm dabei helfen, sich selbst zu regenerieren und zu erstrahlen.
Ich verwende nur Produkte, die ich auch essen würde. Schließlich gelangt alles über die Haut in dein Körper.

„Du riechst so gut!“

Strenger Körpergeruch ist ein absolutes No-Go in unserer Gesellschaft. Nicht umsonst gibt es eine riesige Auswahl an Parfums und Deodorants in den Geschäften.
Jeden Morgen sprühen wir uns Deo unter die Achseln, um nicht zu stinken.
Hast du dir dein Deo genauer angeschaut?
Nicht nur die Aluminumsalze, von denen schon bekannt ist, wie schädlich sie sind und dass sie zu etlichen Krankheiten – unter anderem Krebs – führen, sind schlecht für deinen Körper. Die meisten Deos werben zwar jetzt dafür, dass sie kein Aluminum enthalten, aber sind dennoch wirklich ungeeignet, um sie als Deo zu verwenden. Die Wirkung der Deodorants besteht darin, dass sie deine Poren verstopfen und du deshalb den Schweiß nicht riechst. Diese Chemiegemisch gehört in den Müll und nicht auf deine Haut.
Den strengen Geruch mit einer Chemiebombe zu unterdrücken  ist also nicht die Lösung. Viele haben ja trotz super 48h Deo Schweißflecken und üblen Körpergeruch.
Dein Körper scheidet über den Schweiß die Giftstoffe aus, die du ihm mit der Nahrung und deiner Umgebung zufügst. Wer sich also gesund ernährt, wird schon bald feststellen, dass der Schweiß nicht mehr so übel riecht.

Naturkosmetik für teures Geld?

Ich bin ein Fan vieler Naturkosmetikprodukte gewesen und halte immer noch viel davon, weil es wirklich sehr gute Labels gibt. Aber das Problem sehe ich hier einfach im Preis. Außerdem habe ich wirklich noch nie ein gutes Naturkosmetik-Deo gefunden. Die meisten NK-Deos enthalten Alkohol, was meine Haut total reizt, vor allem nach dem Rasieren.
Deshalb habe ich mich an DIY-Produkte gewagt. Hier will ich dir das einfache Rezept für mein Deo verraten, das ich nun schon lange verwende und was meiner Meinung am besten funktioniert und zwar den ganzen Tag lang. Bei mir hat aber nicht nur das Deo, sondern vor allem das Ändern meines Lebensstils zu einem fantastischen Ergebnis geführt. Kein strenger Körpergeruch mehr, sondern ein süßer Vanille-Rosen-Duft!

Mein Lieblingsrezept
für ein duftendes Deo ohne Chemie:

  • Sprühflasche
  • ein Teelöffel Natron, gibt es in jeder Drogerie, z. B. bei dm
  • ein paar Tropfen ätherische Öle, je nach Vorliebe
  1. Suche dir eine Sprühflasche. Du kannst dafür einfach alte Parfumflaschen oder Reinungsmittelchen nehmen, die leer sind oder die du nicht mehr brauchst. Ansonsten kannst du dir auch für ein paar Euro im Internet oder in der Apotheke einen Zerstäuber kaufen. Ich verwende einfach die leere Flasche meines Rosenwassers, die meinem Deo gleich eine tolle Duftnote mitgibt. Wenn du allerdings eine alte Flasche verwendest, würde ich sie davor noch einmal gründlich ausspülen, um Chemie Rückstände zu entfernen.
  2. Erhitze ein wenig Wasser und lasse es abkühlen. Danach kommen ein Teelöffel Natron und ein paar Tropfen ätherische Öle hinzu. Ich liebe den Duft von Vanille und Rosen, aber da ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt.
    Alles zusammen in die Sprühflasche und gut durchschütteln. Wenn bei dir der Teelöffel Natron nicht reicht, weil dein Körpergeruch noch strenger ist, dann kannst du das Mischverhältnis natürlich auch verändern.

Natron hat eine super antibakterielle Wirkung und verhindert somit, dass der Schweiß stinkt. Bei starker Schweißbildung ist es empfehlenswert, bei den ätherischen Ölen nicht nur nach der persönlichen Vorliebe zu gehen, sondern auch die Wirkung zu beachten. Salbei hilft zum Beispiel bei übermäßigem Schwitzen.

Vor dem Benutzen immer kurz Schütteln, damit sich nichts am Boden absetzt.

Ich bevorzuge Deosprays, weshalb das für mich die beste Lösung ist.
Was meinst du? Hast du andere Alternativen? Probier es doch auch mal aus und berichte mir! 

Schoko-Eis zum Frühstück

22. Dezember 2014
IMG_7992 Kopie

Ich habe ein super einfaches und leckeres Grundrezept gefunden, mit dem man sich alle Eissorten selbst kreieren kann. Ich hätte nie gedacht, dass man aus Bananen so etwas Tolles zaubern kann.

Der Clou daran ist, sich einfach (am besten über Nacht) kleine Bananenstücken einzufrieren und die zu mixen, bis eine cremige Textur entsteht. Es ist der Wahnsinn, wie ähnlich das dem normalen Milcheis ist.
Gefrorene Bananen werden im Mixer zu dem besten und gesündesten Eis. (Es schmeckt auch nicht stark nach Banane für alle, die keine großen Bananenfans sind)

Je nach Belieben kann man dann dazu noch etwas Kokosblütenzucker zum Süßen, Vanille, Kakao, Carob,  Himbeere, Erdbeere, Haselnuss,…  hinzufügen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Wenn du also mal wieder Hunger auf was Süßes hast oder eine neue Frühstücksidee brauchst, dann probier mal diese Kreation aus und erzähl mir, wie es dir schmeckt!

Schmeckt wie Fastfood Eis, ist aber super gesund mit ganz viel Magnesium.

Das gibt es im Sommer bei mir jeden Tag, egal ob Frühstück oder Snack.
Im Winter mache ich es mir nicht so oft, weil mir Eis einfach zu kalt ist.

Du willst mehr gesunde und super leckere Rezepte?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein und abonniere mich auf Facebook!

 

IMG_79651. Schritt: Bananen in kleinen Stücken eingefrieren
(Macht sie nicht zu groß, sonst schafft es der Mixer nicht)

 

 

 

 

2. Schritt: Wenn du keinen Hochleistungsmixer hast, dann lass die Bananen am besten ein wenig antauen, damit dein Mixer nicht den Geist aufgibt

IMG_7972

IMG_7971

 

 

 

 

 

 

Dein Mixer wird hart zu Kämpfen haben,
aber am Schluss wirst du mit cremigen Eis belohnt.

 

IMG_7975IMG_7976

 

 

 

 

 

 

3. Schritt: Genieße das leckerste und gesündeste Eis der Welt!
Bei mir gab es ein Schoko-Eis mit Carob und Kokosblütenzucker und als Topping Maulbeeren.

IMG_7986

IMG_7982

Schönheit aus der Tube? – Die Beautylüge

21. Dezember 2014
Schönheit aus der Tube

Die Werbungen sind voll damit und in den Drogeriemärkten wimmelt es nur so davon: Produkte, die dich schön machen sollen, deine Haut straff und rein, deine Haare glänzend und frisch und deine Zähne weiß machen sollen.

Was dir keiner erzählt? Die verkaufen dir den letzten Dreck. Hast du dir schon mal die Inhaltsstoffe durchgelesen? Nein, kannst du gar nicht, außer du hast Chemie studiert und kennst dich mit all den wirren Bezeichnungen aus.

Aber mit der Schönheit kann man eine Menge Geld verdienen, schließlich will jeder schön sein!

Dass du aber mit all den Tübelchen und Töpfchen nur Symptome behandelst, ist den Firmen und Industrien natürlich recht.

Wer würde sich denn dann noch Feuchtigkeitscreme kaufen, wenn man nach kurzer Zeit keine trockene Haut mehr hätte?

Dämmert es bei dir? 

Ja richtig, du solltest nicht äußerlich, sondern innerlich anfangen, wenn du schön und sexy sein willst.

Dein Lifestyle und deine Ernährung sind für dein äußeres Erscheinungsbild verantwortlich. Das habe ich auch lange nicht geglaubt, bis ich es ausprobiert habe.

Mit der Ernährungsumstellung und dem Vermeiden von tierischen und verarbeiteten Produkten stellt sich auch der Körper um. Viele Krankheiten verschwinden, die Haut wird straffer und reiner, Cellulite und Dehnungsstreifen gehen zurück.

Ich habe auch so viel positive Veränderung an meinem Körper bemerkt. Die wichtigste für mich war meine Haut: Ich hatte jahrelang richtig schlimm unreine Haut und war bei zig Hautärzten und Kosmetikerinnen. Kein noch so teueres Produkt hat meine Haut so verbessert wie meine Ernährung. Meine Haut ist noch nicht super rein, aber ich bin so froh über die Verbesserung und bin überzeugt, dass mein Körper einfach noch ein bisschen länger braucht durch meine gravierende Darmoperation.

Aber nicht nur mein Körper hat sich verändert, sondern auch all meine Pflegeprodukte. Ich mache so gut wie alle meine Produkte mittlerweile selbst.

DIY – Trend 

Man spart dabei nicht nur eine Menge Geld, sondern unterstützt auch seinen Körper bei der Regenerierung, die ein gesunder Lifestyle bewirkt.
Konventionelle Produkte dagegen unterdrücken und belasten die Haut nur.

Meine Regel bei all meinen Produkten:

Ich verwende nur Inhaltsstoffe, die ich auch essen würde 

Warum?

Alles, was du dir auf die Haut schmierst oder sprühst, nimmt dein Körper auf.

Hast du dir schon mal die Inhaltsstoffe von deinen Produkten durchgelesen?

Das sind Stoffe, die keiner freiwillig essen würde. Sie schaden deiner Haut mehr als du denkst und deine Haut hat keine Chance sich zu regenerieren.

Es gibt zwar mittlerweile viele gute Naturkosmetikprodukte, aber selbst darin sind einige Inhaltsstoffe, die man überhaupt nicht braucht und außerdem sind mir solche Produkte zu teuer und manche auch wirkungslos.

Warum sollte ich denn so viel Geld für etwas ausgeben, wenn die wirkungsvollsten Mittel viel weniger kosten und im Nu zubereitet sind?

Diese Produkte unterstützen deinen Körper, sich selbst zu regenerieren und hindern ihn nicht daran wie konventionellen Produkte.

Mach dir mal bewusst, was du dir täglich auf die Haut schmierst und lies dir mal die Inhaltsstoffe durch.

Viele Inhaltsstoffe sind in größeren Mengen hochgiftig und sind unter anderem bei der Entstehung von Krebs mitverantwortlich.

Mein Leben hat sich durch meine DIY Produkte so erleichtert und ich spare unglaublich viel Zeit.

In den kommenden Artikeln will ich dir erzählen,

  • mit was ich meine Haare wasche und wie sie dadurch so wenig fetten, dass ich sie mir nur noch 1 bis 2 Mal die Woche waschen muss
  • wie man ein wirkungsvolles Deo in 2 Minuten herstellt
  • welche Zahnpasta wirklich weiße Zähne macht und dein Körper nicht mit Fluorid belastet
  • was die beste und billigste Reinungslotion ist

und über all die anderen Produkte, die ich mittlerweile ersetzt habe.

Du interessierst dich für natürliche Schönheit? Für DIY Produkte, die du schnell und billig selber machen kannst und die dich wirklich schön machen? Für eine Ernährung, die dich schön, fit und gesund macht, Krankheiten heilt und bei der weder Kalorienzählen noch Verzicht eine Rolle spielen?
Dann trage dich in meinen Newsletter ein!

Ich halte dich auf dem Laufenden, aber werde deine Daten vertraulich behandeln und dich nur 1 bis 2 Mal im Monat über Neuigkeiten informieren!

Lauraw Goes Sexy Newsletter



Aus rechtlichen Gründen mache ich dich auf Folgendes aufmerksam: 
Diese Informationen basieren auf persönlichen Erfahrungen oder Erfahrungen anderer und sind keine medizinischen Ratschläge. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen der Artikel dürfen nicht als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch anerkannte Ärzte oder Heilpraktiker angesehen werden.

Warum du aus diesen Gründen keinen Sport machen solltest

21. Dezember 2014
Sportmuffels

Yeaahy, alle Sportmuffels werden in die Luft springen. Endlich jemand, der sagt, man soll aus diesen Gründen keinen Sport machen.
Hast du vielleicht gerade meinen Leitartikel gelesen und wunderst dich jetzt über meine Aussage?

Wir alle wissen schließlich:

  • Durch Sport wird der Fettabbau und Muskelaufbau angekurbelt
  • Sport sorgt für eine gute Durchblutung und einen klaren Kopf
  • Sport hilft beim Stressabbau und sorgt für einen tieferen und entspannteren Schlaf
  • Sport mach gesund und verbessert die Verdauung
  • Man ist fit und das Immunsystem ist gestärkt

Das sind alles super Gründe, die für den Sport sprechen. Keine Frage!

Aber ich bin der Meinung, dass das für die meisten Menschen die falschen Gründe sind, um sich zu motivieren und durchzuhalten.

 

Was ich damit meine?

Ich unterschreibe jeden einzelnen positiven gesundheitlichen Effekt, den Sport hat. Auch bin ich vollkommen überzeugt, dass Sport super für die Figur ist und dich sexy macht.

ABER…

Wir sind uns doch alle dessen bewusst, und trotzdem ziehen viele Leute die Coach den Laufschuhen vor.

Ich bin der Meinung, dass es keinem an Motivation fehlt und jeder diese Gründe kennt.

Es fehlt an der richtigen Umsetzung und dem „richtigen“ Grund.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die schon viel Sport machen und die sich ohne Probleme aufraffen können, dann ist dieser Artikel wahrscheinlich nicht so interessant für dich.

Aber ich kenne so viele Menschen, die endlich anfangen wollen, (wieder) mehr Sport zu machen. Bei denen jedes Jahr ganz oben bei den guten Vorsätzen steht, endlich sportlich zu werden oder mehr Sport zu machen.

Und es klappt jedes Jahr aufs Neue irgendwie nicht so richtig.

So war das bei mir auch. Jahr für Jahr. Aber es hat sich nichts geändert. Bis vor ein paar Wochen…

Ich war noch nie richtig unsportlich, aber seitdem ich 16 war, wurde ich ziemlich faul. Ich hatte andere Prioritäten. Mittlerweile will ich unbedingt wieder anfangen, regelmäßiger Sport zu machen, weil ich einfach weiß, wie gut Sport ist.

Ich behaupte, dass ich, wie viele andere, Sport aus den falschen Gründen gemacht habe. Deshalb bin ich jedes Mal gescheitert. Mein Durchhaltevermögen hat sich nach spätestens einem Monat verabschiedet.

Ich habe jetzt aber einen Aspekt des Sportes kennen gelernt, den ich noch nie davor betrachtet habe und das bezieht sich auf alle Sportarten.

Ich habe gelernt, jeden Tag aufs Neue meine Komfortzone zu verlassen und ich bin glücklich, nicht nur weil Sport Endorphine frei setzt, sondern weil ich mein Ziel verfolge.

Ich habe gemerkt, dass Sport mich dazu bringt, meine Komfortzone zu verlassen. Diese Komfortzone, in der du dich meistens in deinem Alltag befindest. Alles, was bequem ist und uns nicht herausfordert. Wir fühlen uns sicher und wohl.

Wenn du es beim Sport schaffst, deine Komfortzone zu verlassen, dann hast du nicht mehr so viel Angst, das auch in anderen Lebensbereichen zu tun.

Du wirst selbstbewusster, weil du es schaffst, deine Ziele zu erreichen und du bist stolz auf dich.

Was ist also der „richtige“ Grund, Sport zu machen?

All die Gründe, die ich oben aufgezählt habe, sind wunderbar. Aber das sind für mich nur positive Nebeneffekte.

Ich bin der Meinung, dass du dich folgendermaßen viel mehr motivieren kannst:

Setzte dir ein persönliches Ziel und erreiche es!

Ich rede von einem konkreten Ziel. „Mehr Sport zu machen“, aber auch „5 Kilo abnehmen“ ist viel zu schwammig.

Nichts motiviert mehr als ein konkretes Ziel zu erreichen. Aber nicht für jemand anders, sondern nur für dich selbst!

Im nächsten Artikel geht es um die konkrete Zielsetzung, welche Ziele meiner Meinung nach dich am besten motivieren und wie ich es geschafft habe, mittlerweile fast jeden Tag Joggen zu gehen – was auch jeder noch so großer Sportmuffel schaffen kann!

Mach nicht nur Sport für deine Figur und deine Gesundheit, sondern um deine Komfortzone zu verlassen!

Außerdem will ich dir mein absoluten Geheimtipp erzählen, der mir am allermeisten geholfen hat.

Das willst du nicht verpassen?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein!
Ich halte dich auf dem Laufenden, aber werde deine Daten vertraulich behandeln und dich nur 1 bis 2 Mal im Monat über Neuigkeiten informieren!

Lauraw Goes Sexy Newsletter



Der Lifestyle, der dein Leben verändert

20. Dezember 2014
Change your life

Stell dir vor, du wachst morgens voller Energie auf. Du brauchst weniger Stunden Schlaf, um dich erholt zu fühlen und keinen Kaffee mehr, um fit zu sein.

Stell dir vor, du stehst vor dem Spiegel und sieht in deinem Spiegelbild eine tolle Figur, mit der du zufrieden bist. Du bist mit Dir zufrieden.

Stell dir vor, Cellulite und Dehnungsstreifen gehören der Vergangenheit an. Dein Körpergeruch riecht nicht mehr unangenehm und Hüftspeck ist ein Fremdwort für dich.

Stell dir vor, deine Haut ist rein und strahlt. Deine Haare fetten viel langsamer und glänzen wunderschön.

Stell dir vor, deine Krankheiten verschwinden. Du leidest an keinen Allergien mehr und bist durch nichts beeinträchtigt.

Du fällst nachmittags in kein Loch mehr, bist den ganzen Tag fit und hast nach dem Essen kein schweres Gefühl mehr im Magen.

Du hast Lust dich zu bewegen und brauchst keine Diät mehr. Kalorienzählen und Verzicht gehört der Vergangenheit an.

Deine Periode dauert nur noch 2-3 Tage. Du hast keine Schmerzen mehr und kannst dein Leben genießen.

Und als Bonuspunkt tust du ganz nebenbei noch was für deine Umwelt.

Klingt ziemlich geil, oder?

Jetzt fragst du dich, was diese Wunderpille kosten soll. Wie viel Geld ich von dir will und wie schnell sie wirkt.

Sorry, aber ich muss dich leider enttäuschen.

Es gibt keine Wunderpille und ich will absolut kein Geld von dir.

Also alles Quatsch, was ich da erzähle? Nein, das ist die Wahrheit. Eine Wahrheit, an der man nicht verdienen kann. Deshalb weißt du wahrscheinlich auch noch nichts davon. Die Industrien tun alles dafür, um dich nicht als ihren Kunden zu verlieren. Außerdem würden ja die Pharmazie auch nichts mehr mit ihren Medikamenten verdienen, wenn du gesund wärst.

Ich brauche also keine Medikamente und keine Ärzte mehr, um gesund zu werden? Ich brauche keine teuren Kosmetikprodukte mehr, um schön zu sein und meine Wehwechen los zu werden?

RICHTIG!

Das Einzige, was du brauchst, ist eine gesunde Ernährung, Sport, ein gesundes Selbstbild und positive Gedanken.

Das ist der Weg zu äußerer und innerer Sexiness

Ich bin der Meinung, dass das der wichtigste Schritt zur Gesundheit deine Ernährung ist.
Wer gesund ist, der ist sexy.

Die Ernährung ist nicht nur der Weg zur Gesundheit, sondern auch der Weg zu äußerer Sexiness.

Es gibt etliche Formen von Ernährung. Mit diesem Thema lässt sich viel Geld verdienen. In jedem Modemagazin wimmelt es von Diät Tipps.

Ich bin auch noch nicht der Inbegriff von idealer Gesundheit, aber ich bin so fasziniert, was sich durch meine Umstellung getan hat, dass ich das nicht für mich behalten will. Ich will euch von meiner Geschichte erzählen und was mir hilft und wie ich mich Tag für Tag besser fühle.

Nein, ich habe keine teueren Produkte gekauft und nehme auch keine Medikamente ein, um mich so gut zu fühlen.

Ich ernähre mich auch nicht nur von Salaten, trockenem Gemüse und Pulverchen.

Was ich heute so gegessen habe?
Zum Frühstück gab es Schokoeis, mittags Crepes und zum Abendessen wird es eine Pizza geben.

Hört sich ziemlich langweilig und nach Verzicht an, oder? ;) 
Ich habe nicht aufgehört, auf all die leckeren Gerichte zu verzichten, die man hier in jedem Restaurant oder im Supermarkt findet.

Ich habe sie nur neu kreiert. Aus Zutaten, die dich nicht dick und krank , sondern sexy und gesund machen.

Was für Wundermittel ich dafür verwende?

Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen
(Ich war mir selbst nie bewusst, was für richtig gute Mahlzeiten man damit zaubern kann)

Was ich meide?

Tierische Produkte, Zucker und Gluten

Jaja, ich weiß. Du kannst niemals auf Käse verzichten. Und Fleisch ist einfach so super lecker. Es ist ja auch so schwierig, sich pflanzlich zu ernähren.
Außerdem bist du Sportler. Du brauchst tierisches Protein für deine Muskeln.
Und natürlich ist das alles super lecker, was du täglich isst. Warum solltest du dann also etwas ändern? So ernähren sich schließlich alle und das schon seit Generationen…

Ja ich weiß, es hört sich schwer an, auf tierische Produkte zu verzichten.
Aber andere Frage:

Hast du jemals ohne tierische Produkte gelebt, um zu beurteilen, wie schwer das wirklich ist und wie sich dein Leben ändern könnte?

Willst du wirklich dein Leben in die Hand nehmen, endlich selbstbewusst und sexy sein, willst du all deine Krankheiten los werden und endlich einen tollen Körper haben

oder willst du lieber in Selbstmitleid versinken und all deine Umstände, Krankheiten und überflüssigen Kilos auf deine Gene schieben, an denen du ja eh nichts ändern kannst?

Wenn Zweiteres der Fall ist, dann verabschiede ich mich hier von dir. Ich wünsch dir noch eine schöne Zeit, aber sag später nicht, ich hätte dir davon nichts erzählt.

Du willst also sexy und zufrieden sein und wirklich was ändern? Dann verlasse deine alten Pfade, deine Gewohnheiten und die gesellschaftlichen Normen.

Wenn du etwas erreichen willst, was du noch nie erreicht hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast.

Vertraue nicht meinen Worten, sondern probiere es selbst aus!
Mach ein Experiment und ändere deine Ernährung für einen Monat! Du hast nichts zu verlieren, und kannst nur an Erfahrung gewinnen!

Erst wer es selbst ausprobiert hat, kann wirklich urteilen!

Ich spreche hier von keiner langweiligen Diät, bei der du Kalorien zählen musst und verzichten musst.

Ich bin selbst noch auf dem Weg, aber ich habe schon so viel gelernt und will dir Tipps geben, wie auch du dich wieder wohl in deinem Körper fühlst.

Wie du endlich wieder zufrieden wirst: mit deinem Gewicht, deiner Figur und deinem Aussehen

Auf meinem Blog erwarten dich Informationen zu dem Lifestyle, der mein Leben komplett verändert hat.

Wie ich die Freude am Kochen entdeckt habe und mich täglich von Eis und Pizza ernähren kann, ohne zuzunehmen.

Ich will all die tollen Rezepte mit dir teilen, die ich neu für mich entdeckt habe und ich hoffe, dass ich auch dir helfen kann, dein Leben zu ändern!

Zu einem gesunden Lifestyle gehört auch Sport und ich bin der Meinung, dass auch du, egal wie wenig Lust du im Moment an Sport hast, wieder Freude daran finden kannst.

Außerdem werde ich auf meinem Blog viel über Persönlichkeitsentwicklung schreiben. Darüber, wie man seinen eigenen Weg geht und seine Träume lebt.

 

Du willst mehr davon wissen? Von einem Lifestyle, bei dem man auf nichts verzichten muss und dabei abnimmt und gesund wird? Du willst keine Informationen und Rezepte verpassen?

Dann trage dich in meinen Newsletter ein!
Ich halte dich auf dem Laufenden, aber werde deine Daten vertraulich behandeln und dich nur 1 bis 2 Mal im Monat über Neuigkeiten informieren!

Verpasse keine News und Rezepte



Aus rechtlichen Gründen mache ich dich auf Folgendes aufmerksam: 
Diese Informationen basieren auf persönlichen Erfahrungen oder Erfahrungen anderer und sind keine medizinischen Ratschläge. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen der Artikel dürfen nicht als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch anerkannte Ärzte oder Heilpraktiker angesehen werden.

Sexy – und die Welt gehört Dir!

20. Dezember 2014
LOGO1

Stell dir vor, du wachst gerade auf. Du machst deine Augen auf, bemerkst, wie geil dein Leben eigentlich ist und dass du dich einfach mega auf den Tag freust. Du bist voller Energie und kommst leicht aus dem Bett raus.

Stell dir vor, du gehst ins Bad, lächelst deinem Spiegelbild zu und machst dich fertig. Du bist zufrieden mit dir und deiner Figur. Du hast richtig Lust, dich zu bewegen, gehst eine Runde joggen und genießt den Sonnenaufgang bei einer Yoga Session.

Stell dir vor, du hast ein Bewerbungsgespräch für einen Job, den du schon ewig willst, und überzeugst sofort durch dein Auftreten.

Stell dir vor, du begegnest einem super heißen Typen und ohne zu zögern sprichst du ihn an und punktest dadurch mit deiner offenen Art.

Klingt alles nicht schlecht, oder?

Nimm dir eine Minute Zeit und mach jetzt deine Augen zu. Stell dir vor, was du im Leben erreichen willst. Was sind deine größten Ziele und Wünsche?  Wie sieht dein idealer Tag aus und was macht dich glücklich? Was würde dich motivieren und jeden Tag mit einer Leichtigkeit aus dem Bett springen lassen? Was brauchst du, um deine Ziele zu erreichen? 

Jetzt sei ehrlich zu dir: Hast du heute schon etwas für deine Ziele getan? Nein? Du wartest also noch auf diesen bestimmten Punkt in der Zukunft, der alles besser macht? Wenn du abgenommen hast, die Schule/Studium beendet hast oder das neue Jahr beginnt, wird alles besser?

Ich verrate dir jetzt ein Geheimnis: Das ist völliger Bullshit! Dieser Punkt, an dem all deine Umstände perfekt sind, wird nie eintreten! DU alleine bist verantwortlich, wie DU dich fühlst und was DU für ein Leben führst!

Die Meisten sind unzufrieden mit sich selbst. Jeden Tag aufs Neue. Unzufrieden mit ihrem Aussehen, ihrer finanziellen Situation, ihrem Job und ihrem Leben. Die eigenen Träume und Wünsche gehen im trostlosen Alltag unter, der von der Freude auf das Wochenende und den langersehnten Urlaub geprägt ist.

Man wartet auf das große Glück, den perfekten Mann und vor allem auf die perfekten Umstände, um seine Träume leben zu können. Solange das nicht der Fall ist, stellt man brav seine eigenen Wünsche hinten an. Man versinkt in Tagträume und macht sich vor, dass alles besser wäre, wäre man nur reich, schön und berühmt.

Ich verrate dir jetzt noch ein Geheimnis: Auch das würde dich nicht glücklich machen.

Ja klar, denkst du dir! Natürlich würde mich das glücklich machen. Ich müsste mir keine Gedanken mehr ums Geld und um mein Aussehen machen, hätte Leute, die alles für mich erledigen und könnte einfach das Leben genießen.

Anfangs mag so ein Leben ganz nett klingen, aber geändert haben sich dadurch nur deine äußeren Bedingungen.

Innerlich wirst du daran kaputt gehen. Da kommt nämlich immer wieder diese Stimme ans Licht, die sagt: Du bist nicht schön genug. Andere sind besser als du. Du hast zu kleine Brüste, zu fette Hüften, ein zu dicken Bauch und und und…

Egal, wie sich dein Aussehen und deine äußeren Umstände ändern werden, du wirst nicht glücklich werden.

Das einzige, was dir wirklich hilft:

Sei sexy und die Welt gehört dir! 

Sexy? Ja genau!

Wir alle kennen solche Menschen. Sie sehen super aus, kommen gut beim anderen Geschlecht an, bekommen immer alles, was sie wollen, egal ob im Beruf oder Privatleben. Sie sind einfach sexy, attraktiv und haben das nötige Geld. Es scheint, als würde bei solchen Menschen alles rund laufen.

Sind diese Menschen erfolgreich, weil sie „Glück“ mit ihrem Aussehen haben?

Nein, denn dein Aussehen ist nicht alles, sondern macht nur einen Teil deiner Sexiness aus. Natürlich gehört dein Äußeres zu dir und fremde Menschen urteilen schnell nach dem Äußeren.

Ein hübsches Gesicht, eine super Figur, schöne Brüste und ein tolles Kleid sind auf jeden Fall sexy, keine Frage. An vielen Äußerlichkeiten kann man aber auch feilen. Durch einen gesunden Lifestyle und Sport.

Wahre Sexiness kommt aber vielmehr von Innen. Sie ist der Schlüssel zum Erfolg. Dadurch wirst du nicht nur glücklich, sondern erreichst auch all deine Ziele und Träume. 

Du glaubst das nicht? Ich anfangs auch nicht, aber mein Bild hat sich mittlerweile geändert. Ich habe in meinem Leben schon öfter Leute getroffen, die ich verdammt attraktiv fand. Erst letztens habe ich eine bildhübsche Frau getroffen, die ich davor nur von Fotos und ihrer Website kannte. Nach nur einem Tag hatte ich aber ein komplettes anderes Bild von ihr. Ich finde sie immer noch verdammt hübsch, sie sieht auch sexy aus, aber innerlich strahlt sie keine Sexiness aus. Ihre Gedanken und Worte sind voller Selbstzweifel. Sie zweifelt an sich selbst so sehr, dass auch ich ihn ihr mehr das kleine verzweifelte Mädchen sehe als die hübsche und sexy Frau, die sie eigentlich ist.

Du kannst dir aber dieses Prinzip auch anders herum zu Nutze machen. Du kennst bestimmt diese Menschen, die einen Raum betreten und so eine Ausstrahlung besitzen, das sie jeden umhauen. Kaum sagen sie etwas, hört ihnen jeder zu. Sie sprechen Worte voller Selbstvertrauen und innerer Stärke. Das sind Menschen, die ihren eignen Weg gehen, die vertraute Pfade verlassen und dabei Spuren hinterlassen. Nicht nur in ihrem Leben, sondern auch in dem anderer Menschen. Sie faszinieren und haben das gewisse Etwas. Sie denken nicht darüber nach, was andere von ihnen denken, sondern sagen ihre Meinung.

Diese Menschen strahlen Sexiness aus. Sie sind selbstbewusst, lieben sich selbst und fühlen sich attraktiv und sexy.

Genau so, wie du dich siehst,
genau so sehen dich andere.
Wer das verstanden hat, hat seinen Erfolg und sein Leben in der Hand. 

Wenn du das verstanden hast und umsetzt, dann strahlst du Sexiness aus und wirst für andere zu einer unwiderstehlichen Persönlichkeit. Ich bin mir aber auch bewusst, wie der erste äußere Eindruck zählt und wie das Äußere einen selbst und das eigene Selbstbewusstsein beeinflusst.

Deshalb will ich dir auf meinem Blog zeigen, was du mit einem gesunden Lifestyle aus dir und deinem Äußeren herausholen kannst.

Ich will dir zeigen, wie du dich für Sport begeistern kannst (auch die härtesten Sportmuffels!) und damit deine Traumfigur erreichst.

Ich will dir zeigen, was natürliche Schönheitspflege bewirkt, wie du dir deine eigenen Pflegeprodukte mit einfachen Zutaten selbst zusammenstellst, eine Menge Geld sparst und gesundes Haar und schöne Haut bekommst.

Und ich will dir zeigen, wie eine bestimmte Ernährung dein Leben verändern kann. Die Ernährung ist der allerwichtigste Teil. Nur dadurch wirst du deine Traumfigur halten. Mit dieser Form von Ernährung lassen sich auch alle Zivilisationskrankheiten heilen. Sie sorgt für gesundes Haar und schöne Haut.  Es gibt zu dem Thema schon unzählige englische Blogs. In Amerika ist die Bewegung auch schon viel weiter als hier in Deutschland. Deshalb finde ich es so wichtig, dass auch hier im deutschsprachigen Raum sich etwas bewegt und mit meinem Blog will ich dazu beitragen.
Warum du davon noch nichts weisst? Deine Ärzte und die „Schönheits“industrie ist nicht daran interessiert, dich als ihren Kunden zu verlieren.
Ich werde dir aber davon erzählen, wie diese Form der Ernährung mir geholfen hat und warum auch du ihr eine Chance geben solltest. Studien gibt es wie Sand am Meer und je nachdem wer sie finanziert hat, möchte auch die erwünschten Ergebnisse erzielen.
Deshalb glaube nicht mir, sondern nur Dir selbst und deinem Körper.
Hier auf meinem Blog werde ich Dir alle Informationen zu der – meiner Meinung nach – gesündesten und leckersten Ernährung bereitstellen, die ich bis jetzt gesammelt habe.
Es handelt sich dabei um keine Diät, sondern um einen Lifestyle, bei dem du aber auf nichts verzichten musst. Schokolade, Torten, Eis, Pizza, Burger und alles was du dir erträumen kannst.

Du hast nichts zu verlieren, außer deine überflüssigen Kilos, Wehwechen und Krankheiten. Versuche es selbst und lass nicht Andere für Dich und deine Gesundheit entscheiden!

Wenn du äußerlich sexy bist, kannst du aber ganz schnell an Attraktivität verlieren, sobald man dich näher kennen lernt. Denn: Wahre Sexiness kommt von Innen. Selbstliebe, ein guter Charakter, mitfühlendes Verhalten und positive Gedanken verhelfen einem Menschen zu einer charmanten Ausstrahlung. Die Überzeugung von sich selbst und der Glaube an sich und seine Fähigkeiten machen dich einzigartig. Du wirst zu einem Menschen, mit dem man gerne seine Zeit verbringt, den man bewundert und schätzt. Keiner ist perfekt und darum geht es auch nicht. Es geht darum Fehler zu machen und dafür einzustehen. Den eigenen Weg zu gehen und keine Angst vor Neuem zu haben. Es geht vor allem darum, seine eigenen Träume zu verwirklichen und nicht mehr länger nur zu existieren, sondern sein Leben in jedem Moment zu genießen.

Ich bin kein Ernährungsexperte, sondern teile lediglich meine Erfahrungen mit dir. Ich will nicht, dass du mir glaubst, ich will, dass du nur dir selbst glaubst und für dich selbst entscheidest, was dir gut tut. Aber urteile über nichts, was du noch nicht ausprobiert hast.

Ich will Dir von meinem Weg erzählen, wie ich immer mehr meinen eigenen Weg gehe und meine Träume wahr werden lasse.

Meine 4 Säulen zum Erfolg:

Ich will DIR mit meinem Blog zu mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen helfen, ich will, dass DU dich sexy fühlst, dass DU dein Leben lebst und deinen eigenen Weg gehst. Es gibt schon genug Leute, die mit der Masse schwimmen. Sei Du selbst und lebe deine Träume!

Life’s too short, eat dessert first!

 

 

 

Das Thema interessiert dich? Du willst mehr aus dir heraus holen und deine wahre Sexiness finden? Du brauchst Motivation, deinen eignen Weg zu gehen? 
Du versucht, schon lange abzunehmen, mehr Sport zu machen oder Krankheiten los zu werden?
Ich halte dich auf dem Laufenden, aber werde deine Daten vertraulich behandeln und dich nur 1 bis 2 Mal im Monat über Neuigkeiten informieren!

Lauraw Goes Sexy Newsletter



 

Aus rechtlichen Gründen mache ich dich auf Folgendes aufmerksam: 
Diese Informationen basieren auf persönlichen Erfahrungen oder Erfahrungen anderer und sind keine medizinischen Ratschläge. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen der Artikel dürfen nicht als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch anerkannte Ärzte oder Heilpraktiker angesehen werden.